Anleitung zum Reifenwechsel – sobald der Winter wieder vor der Tür steht, fängt das Alljährliche Reifentauschen wieder an. Doch viele wagen sich nicht, dies Selbst vorzunehmen. Mit dieser Anleitung können auch Sie ihre Reifen ab sofort selbst wechseln.

 

Zu allererst sollten sie die Räder reinigen. Am besten mit einem Schwamm und klarem Wasser. Nutzen sie auf keinen Fall aggressive Reinigungsmittel! Dadurch könnte der Gummi schaden erleiden.

 

Sobald die Reifen sauber sind, ziehen sie die Handbremse und legen Sie den ersten Gang ein, falls dies noch nicht geschehen ist. Bei einem Automatikgetriebe, stellen sie den Wahlschalter auf „P“.

 


 

Sollte Ihr Auto über Stahlfelgen besitzen, müssen Sie bevor sie mit der Demontage beginnen, die Radkappen entfernen. Dafür gehen sie mit einem flachen Gegenstand drunter und lösen die Radkappe vorsichtig.

 

Nun lösen sie die Radmuttern mit einem Radkreuz oder einem Schraubenschlüssel aber drehen sie diese noch nicht komplett raus!

 

Lesen sie nun in ihrer Anleitung Ihres Wagens, an welchem Punkt der Wagenheber angesetzt werden muss. In der Regel befindet sich dort eine Einkerbung im Blech. Setzen sie nun den Kopf des Wagenhebers entsprechend an.
Tipp: Der Wagenheber sollte auf einer rutschfesten Stelle stehen.

Heben sie nun ihr Auto mithilfe des Wagenhebers an, in seltenen Fällen kann es passieren, dass der Wagenheber nachlässt. Deshalb dürfen sie NIE unter dem Auto arbeiten, solange der Wagen auf dem Wagenheber steht. Zu Ihrer Sicherheit können sie ein Reifen unters Auto legen, dies gibt ein wenig Sicherheit.

 

Sobald das Rad in der Luft ist, drehen sie die Radschrauben komplett heraus. Nehmen sie nun das Rad ab, und markieren mit Kreide die Radposition und Laufrichtung z. B. Vorne links.


 

Stecken sie nun das neue Rad auf und schrauben sie die Radmuttern locker von Hand ein, bis die Felge anliegt. Wagenheber nun absenken, bis die Reifen den Boden berühren. Radmuttern über Kreuz festziehen mit dem Schlüssel. Radkappe aufstecken. Vorgang bei restlichen Reifen wiederholen.

 

Achtung: Überprüfen sie den Reifendruck vor der ersten Fahrt. (Angaben zum Reifendruck finden sie Betriebsanleitung Ihres Fahrzeuges oder in manchen Fällen auch im Türrahmen oder Tankdeckel). Bei Alufelgen Radmuttern nach 50 bis 100 Kilometern noch einmal nachziehen.

 

Die Nutzung dieser Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr.