Um einen neuen Job zu finden ist das Einhalten von einigen wichtigen Regeln notwendig. Nur wer sich an diese Regeln hält hat am hart umkämpften Arbeitsmarkt eine Chance aus den vielen Bewerbungen für eine freie Stelle hervor zu stechen. Das Arbeitslosengeld reicht meist nur für kleine Dinge des Lebens und ist für die Meisten weiterer Ansporn, eine neue Stelle zu finden.

 

Neben der Suche nach freien Stellen ist eine perfekte Bewerbungsmappe das Wichtigste um seine Kenntnisse und Fähigkeiten optimal darzustellen.

 

Die Bewerbungsmappe sollte prinzipiell folgendes enthalten:

– Anschreiben, Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Zertifikaten und Urkunden, eine Seite „Warum ich?“

 

Im Anschreiben sollte man seine  Berufserfahrung detailliert aufführen und prüfen, ob Anforderungsprofil und Bewerberprofil übereinstimmen. Besondere Fähigkeiten werden hervorgehoben und es wird ausführlich erklärt, was mich an dem neuen Job interessiert.

 

Schlussendlich rundet ein ordentliches Deckblatt die Bewerbungsmappe ab. Vorm Versenden sollte die Unterschrift auf der Bewerbung nicht vergessen.

 

 

mikecco @ sxc.hu

 

Tipps zum Bewerbungsgespräch: 

 

Hat man eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten, gilt auch hier: eine ordentliche Vorbereitung ist wichtig, um im Gespräch nicht in Schwierigkeiten zu geraten. Zunächst sollte man eine umfassende Recherche über den neuen möglichen Arbeitgeber betreiben. So kann man auf Fragen zum Arbeitsgebiet der Firma und deren Umfeld ohne Stocken beantworten. Im Gespräch selber ist selbstbewußtes und höfliche Auftreten äußerst wichtig.

Eine häufig gestellte Frage des potenziellen Arbeitgebers lautet: “ Wo wollen Sie 2 oder 3 Jahren stehen?“ Mit dieser Frage wollen die meisten Firmen herausfinden, welche Vorstellungen man für die eigene berufliche Entwicklung hat. Plant man selbst, beruflich weiter aufzusteigen, plant man berufliche Weiterbildung?

 


 

Eine weitere Frage sind die Gehaltsvorstellungen. Diese sollte man schon im Vorfeld klar definieren und im Gespräch gegebenenfalls mit Hinweis auf die eigenen Qualifikationen oder die Berufserfahrung untermauern können.

All dies sind Punkte, mit denen man sich schon im Vorfeld beschäftigen sollte, um im Bewerbungsgespräch zu brillieren.

 


 

Die richtige Auswahl der passenden Kleidung zum Gespräch ist ein weiterer Punkt. So wirkt das Tragen eines Anzuges beim Bewerben auf eine Hausmeisterstelle sicher befremdlich, bewirbt man sich jedoch in einer Bank oder einer Anwaltskanzlei wäre es ein absolutes Muss.

 

Vorstellungsgespräche kann man mit dem eigenen Partner oder Bekannten im Vorfeld üben. So erhält man oft Hinweise auf eigene Fehler, die man allein nicht herausfinden würde.