Ich hab die Haare schön. Ich hab die Haare schön.

 

In diesem kleinen Tutorial zeige ich euch, wie ihr anständiges Haar hinbekommen mit Cinema 4D könnt und es gezielt auf Flächen, zum Beispiel auf der Kopfhaut, auftragen könnt.

 

Zuerst erstellen wir eine Kugel. Drückt auf den Grundobjekte-Würfel in der Menüleiste und haltet die linke Maustaste etwas gedrückt und wählt dann die Kugel aus:

 

 

Dort stellen wir unten rechts die Segmente-Anzahl auf 90 (oder einen beliebigen wert über 50, jenachdem, wieviel Systemleistung euch zur verfügung steht, um dies fließend anzuzeigen. Aber übertreibt es nicht ^^). Den Radius können wir auch noch erhöhen auf 200.

 

Als nächsten konvertieren wir das Objekt in ein editierbares Objekt. Dazu klicken wir in der Objekthierarchie mit rechts auf die Kugel und wählen „Grundobjekt konvertieren“. Alternativ könnt ihr auch einfach C drücken.

 

 

Als nächstes wechseln wir in den Polygon-Auswahlmodus und das Auswahlwerkzeug (rote Pfeile). Nun wählen wir einen schönen Bereich aus der Kugel aus. Später, zum Beispiel bei einem Kopf, können wir so die Kopfhaut auswählen.

 

 

Nun gehen wir auf „Hair“ und wählen „Haar erzeugen“. Schon haben wir eine anständige anzahl Linien auf unserer „Kopfhaut“.

 

 

 

Als nächstes wollen wir die Haare noch realistisch herunterhängen lasen. So wie sie jetzt stehen, sind sie ja nicht realistisch dargestellt. So wählen wir unter „Hair“ die Option „Dynamische Interaktion“ aus, welche uns ein kleines Fensterchen öffnet. Dort aktivieren wir das nicht aktivierte Kästchen und warten, bis sich die Haare beruhigt haben.

 

 

 

 

Wenn die Haare sich nun beruhigt haben, machen wir ein kleines Testrendering, welches aber zu lichtes und zu „unchaotisches“ Haar offenbart. Es sieht eher nach Billigpuppenhaar aus.

 

 

Dafür gehen wir in den Material-Editor mittels Doppelklick auf das Haar-Material unten links und aktivieren das Häckchen für „kräuseln“ und stellen den Kräuseln-Wert auf 10% runter.

 

 

Wenn wir dies nun rendern, sieht das Haar schon etwas besser aus. Aber die haare sind noch immer zu lückenhaft. Das korrigieren wir jetzt auch noch.

 

 

Dazu wechseln wir in den Haar-Modus, indem wir in der Objekthierarchie auf die Haare klicken und dann unter „Füllhare“ das häckchen reinmachen.

 

 

Das wars bereits mit dem Tutorial. Es sollte nur kurz zeigen, wie man Haar ordentlich einsetzen kann. Ein letztes Rendern zeigt, dass es jetzt schon um einiges beser aussieht.

 

 

Ich hoffe, ihr könnt damit bessere Ergebnisse erzielen 😀

 

Euer JuliusCaesarIV