Ein guter Schutz durch die Versicherung ist besonders im Urlaub wichtig. Schnell ist etwas passiert, womit vorher niemand gerechnet hat und was die Kosten einer Behandlung im Ausland in die Höhe treiben lässt. Dagegen kann man sich als gesetzlich Versicherter schützen.

 

 

 

Für das Ausland gibt es viele Zusatzversicherungen. Auf eine sollte man aber besonders achten: Die Reisekrankenversicherung. Das Problem bei gesetzlichen Versicherungen, die auch das Gebiet Europa abdecken, ist, dass meistens nur Vertragsärzte übernommen werden. Meistens lässt man sich aber von anderen behandeln, was später ein Problem bei der Abrechnung darstellt.

 


 

Um die richtige Kasse zu finden, ist es notwendig, diese vorher auf verschiedenen Portalen zu vergleichen und ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung zu finden. Ab 10 Euro pro Jahr ist ein guter Schutz zu erwarten.

 


 

Auch gibt es Reisekrankenversicherung Tarife für ältere sowie für Familien, die einen günstigeren Gesamtpreis bezahlen. Achten sollte man dabei auch darauf, dass die Kosten für einen eventuell nötigen Rücktransport ein Bestandteil des Vertrages sind. Ein Abschluss des zusätzlichen Schutzes im Reisebüro ist übrigens nicht ratsam. Diese sind meistens überteuert.

 

Privat Versicherte Kunden sollten im Übrigen diese Möglichkeit ebenfalls prüfen.