Der Devisenmarkt ist der größte Markt unter den Finanzmärkten.  Ein tägliches Handelsvolumen von über 4 Billionen US-Dollar lässt die Aktien- oder Rohstoffmärkte klein dagegen aussehen.

 

Wie startet man als privater Anleger mit dem Devisenhandel?

 

1. Zuerst sollte man sich nach einem geeigneten Broker umschauen. Die meisten Broker bieten ein Gratis-Demo-Konto an. Ein Demo-Konto funktioniert mit virtuellem Geld und ist ideal für erste Erfahrungen zu sammeln.

 

2. Nach dem man die Handelssoftware des Brokers im Griff hat und sich etwas eingearbeitet hat, schaut man sich nach einer geeigneten Handelsstrategie um. Die richtige Strategie ist die, die zu einem passt. Was für jemand anderes funktioniert muss nicht zwingen auch für mich selbst gut sein und umgekehrt.

 

3. Wenn es auf dem Demo-Account gut läuft und man für mindestens 3 aufeinander folgenden Monaten Gewinne erwirtschaften konnte, wird es Zeit für ein Echtgeldkonto zu eröffnen. Dies kann beim gleichen Broker oder natürlich bei einem  beliebigen Broker eröffnet werden.

 

4. Mit der richtigen Strategie und dem Wissen kann das Geld verdienen an den Devisenmärkten beginnen.

 

Den PDF-Report, “Die 5 Erfolgsgrundlagen für Tradinggewinne” gibt es gratis auf der Webseite von Steffen Kappesser