Das Herstellen von Nudeln in den eigenen vier Wänden ist gekauften Produkten vorzuziehen, da man sich nur auf diese Art und Weise richtig sicher sein kann, welche Zutaten für die Nudeln verwendet wurden. Was man benötigt, ist eine Nudelmaschine, etwas Mehl und Wasser. Dann kann es nämlich schon los gehen.

 

 

 

 

  1. Aus Mehl und Wasser einen Teig formen. Darauf achten, dass man nicht zuviel Wasser benutzt, denn sonst wird der Teig zu dünnflüssig.
  2. Den Teig mit der Nudelmaschine möglichst dünn ausrollen.
  3. Den Teig durch die Nudelmaschine lassen, um die gewünschten Nudeln zu formen.

 

Nach diesen drei Schritten sollte man die Nudeln entweder frisch abkochen oder trocknen, bevor man sie in Gläsern oder ähnlichem für die spätere Zubereitung aufbewahrt. Wer noch weitere Informationen über Nudelmaschinen benötigt, sollte diesem Link zur Webseite folgen.