Zahnschmerzen sind sehr unangenehm und kommen meistens auch noch am Wochenende und/oder über Nacht. Dann ist der Zahnarzt Deines Vertrauens nicht im Dienst und den Zahnarzt im Notdienst kennst Du nicht oder er ist zu weit entfernt. Hier nun ein paar Tipps, wie Ihr die Schmerzen etwas lindern könnt.

 


 

Als erstes helfen Nelken, die man aus der Küche vom Kochen oder Backen kennt. Nehmt die Nelke in den Mund und kaut leicht mit dem schmerzenden Zahn drauf bzw. tut sie in die Nähe des schmerzenden Zahns. Ihr solltet die Nelke auf jeden Fall etwas ankauen.

 

Auch Kamillentee kann helfen. Kocht Euch dazu einfach einen Kamillentee und gurgelt bzw. spült Euren Mund damit. Allzu heiß sollte der Tee allerdings nocht sein. Gurgeln mit einer Tasse sollte zunächst einmal ausreichen. Neben Kamillentee ist auch Salbeitee geeignet.


 

Weitere Varianten sind den schmerzenden Bereich entweder zu kühlen oder mit Wärme behandeln. Da hat wohl jeder seine besonderen Vorlieben. Da müsst Ihr selbst sehen, was Euch besser tut. Für die Kältebehandlung einfach ein paar Eiswürfel im Beutel oder ein Kühlpack in ein Handtuch gewickelt an die schmerzende Stelle legen. Bei der Wärmebehandlung könnt Ihr ein paar Kartoffeln kochen und diese ebenfalls in ein Handtuch gewickelt auf die Wange legen.

 

Der nächste Weg sollte aber auf jeden Fall zum Zahnarzt führen.