Egal ob Herzoperation oder das Doppelkinn entfernen. Operationen sind immer mit Risiken verbunden die man mit der richtigen Vorbereitung aber stark minimieren kann. Die Folgenden Tipps sollen zur Vorbereitung auf eine Operation dienen. Um das Operationsrisiko zu senken, sollte man als Patient auf folgende Dinge achten:

© Damascus01 sxc.hu

Das Vorgespräch

Vor jeder Operation finden Gespräche mit dem operierenden Arzt und dem Narkosearzt statt. In diesem Gespräch wird man über den geplanten Eingriff informiert und über Risiken aufgeklärt. Es empfiehlt sich zu diesem Gespräch eventuelle Vorbefunde des Hausarztes, andere Untersuchungsergebnisse und Röntgenbilder mitzunehmen. Eine Liste mit Medikamenten die regelmäßig eingenommen werden ist ebenfalls sehr hilfreich. Auch an nicht verschreibungspflichtige Medikamente denken! Das Vorgespräch ist auch der richtige Rahmen um Fragen zu stellen und Ängste auszusprechen. Die Einverständniserklärung für einen Eingriff sollte man erst unterschreiben wenn alle Fragen geklärt wurden.

 


 

Fit und gesund zur Operation

Eine Operation belastet den Körper stark. Aus diesem Grund sollte der Patient gesund und fit sein. Wer vor seiner Operation an einem fieberhaften Infekt erkrank, sollte unbedingt Rücksprache mit seinem Arzt halten, ob die Operation unter diesen Umständen noch durchführbar ist oder verschoben werden muss.
Steht der Operationstermin schon einige Zeit im Voraus fest, ist es sinnvoll die Zeit bis zum Termin dazu zu nutzen seine Fitness zu verbessern und beispielsweise Sport zu treiben. Körperlich trainierte Patienten haben im Allgemeinen ein geringeres Komplikationsrisiko als untrainierte. Raucher sollten vier Wochen vor einer Operation bestenfalls keine Zigaretten mehr rauchen oder zumindest die gerauchte Anzahl auf ein Minimum reduzieren. Dies optimiert die Wundheilung und senkt die Belastung von Herz und Kreislauf.

 

Hygienemaßnahmen vor einer Operation

Der Patient sollte vor einer Operation einige Hygienemaßnahmen einhalten. Baden oder duschen vor dem Eingriff sollte selbstverständlich sein. Haare waschen, Nägel schneiden (an Händen und Füßen) und Nagellack entfernen dient dazu, möglichst wenig Keime in den Operationssaal mitzubringen. Vor einer Operation müssen Schmuck und Piercings vom Körper entfernt werden.
Wenn diese Vorkehrungen und die Hinweise des zu behandelnden Arztes eingehalten werden, minimiert man die Risiken schon sehr.