Sodbrennen ist lästig. Und nahezu jeder hat es schon einmal gehabt. Um es zu bekämpfen ist zunächst sinnvoll zu wissen, woher es kommen kann. Häufige Gründe sind zu viel Magensäure, aber auch ein geschwächter Schließmuskel vor dem Magen.

 

 

Was ist Sodbrennen?

 

Zu viel Magensäure produziert der Körper bei negativen Gefühlen, wie Stress, Kummer oder Ärger. Doch auch hastiges Essen, Nikotin, Koffein, Alkohol, Zucker oder einfach zu viel Essen kann den Magen übersäuern. Nikotin kann auch besagten Schließmuskel schwächen. Auch fettreiche Speisen können für eine Muskelerschlaffung sorgen.

 

Vermeidet man obiges, sind die Chancen an Sodbrennen zu leiden weit geringer.
Allerdings kann der Schließmuskel, der den Magensaft zurückhält zum Beispiel auch altersbedingt nicht mehr stark genug sein. Dann, und falls man einen spontanen Hammer benötigt, gibt es auch Medikamente.Medikamente, wie z.B. Talcid, können in der Regel rasch Abhilfe schaffen, oder die Beschwerden zumindest lindern. Sie sind aber nicht unbedingt für eine Dauerbehandlung zu empfehlen.

 


 

Doch es gibt auch natürliche Mittel(Hausmittel), vor allem bei zu viel Säure im Magen. Schon allein das Trinken von viel Wasser kann unter Umständen Abhilfe schaffen, da die Säure stark verdünnt wird. Da der Magen aber bei Aufnahme von Nahrung oder auch Getränken wieder neue Magensäure produzieren kann, kommt das Sodbrennen dann eventuell wieder und man braucht neues Wasser. Auch Milch wird gern verwendet und scheint etwas effektiver sein, da sie alkalisch zusätzlich der Säure entgegenwirkt.

 

Weitere Hausmittel gegen Sodbrennen: 

 

1. 1 Glas Natron Lauge. Hierfür wird Natron in Wasser aufgelöst und getrunken.

 

2. Mandeln kauen. Man nimmt sich 2-3 Mandeln in den Mund und kaut sie sehr lange und intensiv zu einem Brei. Dieser Brei muß dann natürlich auch runter geschluckt werden.

 

3. Auf Alkohol und Süßigkeiten verzichten

 

4. Regelmäßiger Genuss von Kamillentee.

 

5. Einnahme von Bullrich Salz oder Heilerde

 

Über weitere Hausmittel gegen Sodbrennen von Euch würde ich mich freuen. Nutzt hierfür bitte die Kommentarfunktion.