Diese Frage haben sich bestimmt schon viele Leute gestellt, wenn sie mal wieder mit einem dicken Pickel vor dem Spiegel stehen und an diesem herumdrücken.

 

Stopp!


Hier machst du gerade den ersten Fehler drückt nicht auf euren Pickeln herum.


Im Pechfall wird das ganze noch schlimmer und auch wenn es gut läuft, eure Hautpartie rund um den Pickel herum wird der Farbe einer Tomate große Konkurrenz machen können.


Gut, aber das ganze Risiko von einem Pickel in der früh vor dem Spiegel geweckt zu werden könnt ihr größtenteils minimieren.


(Leute bei denen es eine ernstzunehmende Krankheit ist sollen ihren Hautarzt aufsuchen, da hilft die beste Pflegeroutine meistens nichts!!!)


Also das Geheimnis eines makellosen Teints ist es nicht sich 20kg Flüssigmakeup und Puder drauf zu klatschen, sondern die 2-mal tägliche Reinigung eures Gesichtes.


Wie fangt so eine Pflegeroutine an und wo endet sie?


Dieser Frage werden wir heute auf den Grund gehen.


1. Lernt euren eigenen Hauttypen kennen. Diesen findet ihr am besten heraus wenn ihr euch einmal von einer Kosmetikerin beraten lässt. Das wäre die sicherste Art.


Man unterscheidet zwischen:


Normaler Haut (Spannt nach dem waschen nicht. Pickel habt ihr nicht oft und auch so fühlt sch eure Haut größtenteils geschmeidig an?) Herzlichen Glückwunsch ihr habt eine problemlose Haut, bei der ihr ohne viel Aufwand großes erreichen könnt.


Trockener Haut (Eure Haut spannt nach dem waschen und auch sonst die meiste Zeit? Sie schuppt ab?) Hier ist es besonders wichtig eurer Haut viel Feuchtigkeit hinzuzufügen und ein Peeling zu machen um eure abgestorbenen Hautschuppen zu entfernen.


Fettiger Haut (Eure Haut glänzt wie eine Speckschwarte obwohl ihr euch erst vor 5min das Gesicht gewaschen habt? Euch plagen Hautunreinheiten wie die Pest? ) Hier solltet ihr zu Produkten greifen die Antibakteriell sind. Darauf achten nicht mit Produkten in eurem Gesicht herum zu pfuschen die zu viel Alkohol enthalten, da das eure Fettproduktion nur noch mehr anregen könnte und Produkte verwenden die mattierend wirken.


und Mischhaut (Ihr habt eine Mischung zwischen trockener und fettiger Haut? Eure T-Zone (Stirn,Nase,Mundpartie) sind fettig, während eure Wangenpartie geradezu am verdursten ist?Hier solltet ihr entweder einmal Produkte für fettige und einmal für trockene Haut nehmen, oder die einfachere Lösung Produkte für Mischhaut.

 


 

Nachdem ihr euren Hauttyp bestimmt habt kommen wir nun zu den Produkten die ihr kaufen solltet und 1-2mal (manches weniger oft werde ich, aber noch erwähnen um was es geht) täglich anwenden solltet:


1. Das Gesicht solltet ihr einmal in der Früh und einmal am Abend von dem ganzen Schmutz entfernen und schön pflegen.


2. Ihr beginnt mit dem abschminken, für die Augen benützt ihr bitte speziellen Augenmakeup Entferner, da die normalen Produkte die Augen zu sehr reizen könnten.


3. Ihr wascht euer Gesicht mit einem reinigenden Waschgel (Schaum,milch und was noch so alles gibt..)


4. Gebt auf einen Wattepad Gesichtswasser das erfrischt, klärt und bereitet eure Haut perfekt auf die nachfolgende Pflege vor.


5. Tragt mit euren Fingerkuppen in klopfenden Bewegungen die Gesichtscreme auf eure Haut auf.


6. Wenn nötig könnt ihr nun darüber bzw vor der Gesichtcreme noch ein Serum in eure Haut einarbeiten.


 

7. Benützt 2-3mal die Woche je nach Bedarf eine Gesichtsmaske nach euren Hautbedürfnissen.

 

8. Gönnt euch einmal im Monat einen Besuch bei einer Kosmetikerin und lasst euch von dieser verwöhnen.

 

Wenn ihr das jeden Tag macht solltet ihr nicht mehr viele Probleme mit Pickeln haben und falls sch doch mal wieder einer auf eurer Haut verirrt sagt ihn den Kampf an mit einem Bakterien abtötenden Pickelstift, oder mein Tipp tragt etwas Teebaumöl auf die besagte Stelle auf.


Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim schön pflegen eurer Haut. 🙂