1086988_barbecue

Wenn die Grillsaison begonnen hat, duftet es an den Wochenenden wieder aus allen Gärten nach aromatischem Fleisch. Aber auch in den Parks und an den Ufern der Badegewässer wird dann wieder Leckeres auf den Grill gelegt. Für ein optimales Grillergebnis sind hochwertige Kochmesser besonders wichtig, denn nur wirklich scharfes Werkzeug schneidet das Fleisch schonend. Geht man hingegen mit allzu stumpfen Instrumenten zu Werke, werden beim Schneiden die empfindlichen Zellen zerstört, so dass Flüssigkeit austreten kann. So wird das Grillfleisch nicht nur leicht trocken, es gehen auch wertvolle Inhaltsstoffe verloren.

 

Anleitung – Worauf kann man beim Grillen keinesfalls verzichten?

Darüber können die Meinungen der Grillfans schon mal auseinander gehen. Es gibt aber doch einige elementare Dinge, ohne die ein Grillfest nicht gelingen kann.

 


  • Die erste Grundvoraussetzung ist natürlich der Grill. Hier gibt es die verschiedensten Modelle und Varianten. Die meisten Grillmeister benutzen den klassischen Holzkohlegrill.

 

  • Für die Holzkohlenvariante braucht es selbstverständlich die Grillkohle und etwas zum Anzünden. Im Handel gibt es fertig verpackte Kohle und die passenden Grillanzünder.

 

  • Für den Genuss darf auch das passende Grillgut nicht fehlen. Wer kreativ ist, beschränkt sich dabei nicht alleine auf Fleisch. Auch mit Fisch und Gemüse können leckere Grillgerichte gezaubert werden.

 

  • Da man sein Steak nicht unbedingt solo verspeisen möchte, sollten darüber hinaus verschiedene Salate vorbereitet werden. Bei einer Grillparty kann jeder Gast gebeten werden, einen Salat beizusteuern.

 

  • Leckere Saucen vervollständigen das Grillbuffet. Die schmecken natürlich am besten, wenn man sie selbst zubereitet.

 

  • Bei einer Grillparty wird nicht nur gegessen, die Gäste möchten zum lecker Gegrillten auch etwas Entsprechendes trinken. Eine Auswahl an alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken gehört also auch dazu.

 

  • Um das Grillgut sicher auf den Grill und später auf den Teller zu bringen, braucht es ein gutes Grillbesteck.

 

  • Ärgerlich, wenn nicht genügend Sitzgelegenheiten für alle Partygäste vorhanden sind. Daher stellt man lieber ein paar mehr Stühle bereit.