Fleischfressende Pflanzen, auch Karnivoren genannt, sind meist sehr schön anzusehen und haben einen zusätzlichen Vorteil: Kleine Insekten, so wie die manchmal störenden Obstfliegen, oder auch kleine Mücken haben keine Chance mehr. Der Nektar der Insektengourmets zieht sie an und sie werden aus ihrer Umgebung weg verdaut.

 

Manchmal findet man fleischfressende Pflanzen in Gärtnereien. Dies ist aber nicht die Regel. Eine einfache Lösung zu solchen Pflanzen zu kommen ist die Anzucht aus Samen. Hierzu sollte man ein wenig wissen, wie dies funktioniert.

 


 

Beziehen kann man diese Samen in gut sortierten Internetshops, oder auch bei Ebay. Ebay bietet zudem eine Masse an internen Shops von Anbietern, die hochwertiges Saatgut liefern, und eben auch Samen fleischfressender Pflanzen, wie zum Beispiel des Sonnentaus.

 

Die meisten Karnivoren bilden sehr kleine Samen, die in der Masse eher an Staub erinnern. Zudem sind sie meistens Lichtkeimer. Sie müssen also auf der Erdoberfläche liegen, um überhaupt zu keimen. Daher sollte man zum Gießen einen Wasserzerstäuber verwenden, zum Beispiel eine handelsübliche Spritzflasche für Pflanzen.

 

Des weiteren kommen fast alle fleischfressenden Pflanzen aus Ländern mit hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit. Daher werden sie in einem deutschen Gartenbeet kaum keimen. Es ist zur Anzucht lediglich ein Anzuchtkasten zu empfehlen. Günstige Versionen gibt es in jedem Gartengeschäft. Es geht nur darum, dass die Erde von einer durchsichtigen Haube abgedeckt wird, um das Wasser zu speichern und die Temperatur zu erhöhen.

 

Genauso kann man aber auch Folie über einem Becher befestigen, oder ein Gefäß aus dem Handel nehmen, wie zum Beispiel Joghurtbecher mit durchsichtigen Deckeln.


Es geht nur darum, dass die Saat es warm und feucht hat, und die Keimlinge zudem dann auch genügend Licht haben.

 

Auch wenn die kleinen Fleischfresser gekeimt sind, muss man noch lange Vorsicht walten lassen. Es dauert, bis sich aus einem derart kleinen Samenkorn eine Pflanze entwickelt, die belastbar ist.
Hat man es geschafft, kann man aber aus Samen sehr schnell sehr viele fleischfressende Pflanzen gewinnen. Aufgrund der Winzigkeit der Samen erhält man sie nämlich häufig in sehr großen Mengen zu sehr günstigem Preis.