Heute mal eine Anleitung zum Thema Garten. Die neue Gartensaison ist eröffnet und das Sähen und Pflanzen ziehen geht wieder von Neuem los.Zum Pikieren oder Vorziehen einzelner Pflanzen kann man Pflanztöpfe aus Plastik benutzen oder auch aus Torf oder Zellulose. Diese kosten Geld und bei Torftöpfen schadet man die Umwelt. Paperpots / Papiertöpfe kosten nichts, man kann sie direkt mit in die Erde Pflanzen und sie sind leicht selbst herzustellen. Hierfür benötigt man auch keine „Maschine“ oder ähnliches, wie ma sie im Handel findet.

Materialliste für Paperpots:

1.Zeitungpapier – in ca. 10 cm Streifen geschnitten

2. Ein Papprolle vom Klopapier oder Küchenrolle

3. einen Schraubendreher oder ähnliches mit breitem Griff

Als erstes wird das Zeitungspapier  bei ca. 5 cm um die Papprolle gewickelt. Die restlichen 5 cm „stopft“ man  in das Innere der Papprolle. Nun wird es umgedreht, und auf den Tisch gestellt. Mit dem Schraubendrehergriff klopft man nun das hinein gestopfte Papier von Inne platt. Nun das Ganze von der Papprolle abziehen und viola – schon ist der Paperpot / Papiertopf fertig.

Die Bilderserie unterhalb sollte die Arbeitsgänge noch einmal vorzeigen.

 

 Paperpot - Schritt1

Paperpot - Schritt2

Paperpot - Schritt3

Paperpot - Schritt4

Paperpot - Schritt5