Anleitung zum RasenmähenWer möchte ihn nicht, den perfekten Rasen im Garten. Ein Rasen hat viel auszuhalten, vor allem wenn man Kinder hat. Beim täglichen Fußball Spiel, der Wochenendparty oder auch nur beim chillen und sonnen auf der Decke wird der Rasen stark strapaziert.

Um immer einen schönen und gepflegten Rasen zu haben muß man einige Pflegehinweise beachten.

 

 

Hier eine Anleitung zur Rasenpflege für das ganze Jahr:


Frühjahr:

Im März ist es zunächst Zeit zum Rasen belüften. Kämmen sie die Rasenfläche dazu zunächst mit dem Rechen gut durch. Zu dieser zeit können auch Unkräuter ausgestochen werden und es erfolgt die erste Düngung. Im April ist dann die Zeit für den ersten Schnitt dieser sollte jedoch keinesfalls kürzer als 3-4 cm sein, um den Rasen in seiner Wachstumsphase nicht zu sehr zu strapazieren. Mähen sie den Rasen nie, wenn der Boden noch feucht ist. Das Frühjahr ist die ideale Zeit, um schadhafte Stellen im Rasen zu reparieren. Hierzu wird die betroffene Stelle aufgelockert, danach wieder leicht angedrückt und der Grassamen neu eingestreut. Hierfür sollte es aber mindestens frostfrei sein.

 


 

Sommer:

Im Sommer sollte der Rasen im Schnitt 1 mal pro Woche gemäht werden. Spätestens jedoch, wenn die Halme länger als 6-7 cm lang sind. Bei langen Trockenphasen ist eine Rasenbewässerung dringend notwendig, um ein „verbrennen“ des Rasen zu vermeiden. Übrigens ist die beste Zeit zum Mähen vormittags, oder Abends. Keinesfalls sollte bei zu starker Sonneneinstrahlung gemäht werden, weil dann die frischen Schnittflächen an den Halmen verbrennen würden. Auch im Sommer sollte die Düngung nach Anleitung nicht vernachlässigt werden. Hat man einen Mäher mit Mulch Funktion, kann pro Monat 1 mal gemulcht werden. Hiermit kann man sich den Einsatz von Düngern sparen.

 


Herbst:

Im Herbst kann der Rasen etwas kürzer gehalten werden. Da das Wachstum des Rasens nun langsamer wird, sollte man seltener Mähen, oder nur noch mulchen. Dadurch wird der Rasen für den Winter gestärkt. Herabgefallenes Laub von Bäumen muß im Herbst vom Rasen entfernt werden. Kurz vor dem Winter noch mal einen „Winterschnitt“ durchführen, damit der Rasen so kurz wie möglich in die Wintermonate geht.

 

Winter:

Im Winter hat man keine Arbeit mit dem Rasen. Naßgefrorener nicht mit Schnee bedeckter Rasen sollte nicht betreten werden.

 

 

Hält man sich an diese Anleitung zur Rasenpflege, wird der Rasen immer grün und ohne Schadstellen sein.