Den Wohnungseinrichtungsplan richtig entwerfen

 


 

Wer in eine neue Wohnung zieht, sollte vorher unbedingt einen Einrichtungsplan entwerfen. Wichtig ist es vorab zu wissen, wo bereits vorhandene Möbelstücke platziert werden sollen. Neue Möbelstücke können dann gezielt ausgesucht werden. Hier gibt es Möbel Gutscheine dafür.

 

Mit Zeichnungen arbeiten

Die neue Wohnung sollte nach den Wünschen und Bedürfnissen aller Familienmitglieder eingerichtet werden. Hier hilft es, vorab einen Einrichtungsplan zu entwerfen, damit die Räume gut aufgeteilt werden können. Befinden sich Kinder in der Familie, dürfen diese natürlich mitreden. Für den Plan verwendet man am besten einen genau ausgemessenen und dann aufgezeichneten Grundriss der Wohnung, in den auch alle Türen und Fenster eingezeichnet sind. Vorhandene und eingeplante Einrichtungsgegenstände, also Betten, Schränke, Polstermöbel, Tische und Stühle werden als maßstabsgetreue Zeichnungen angefertigt und ausgeschnitten und können dann in der Grundriss-Vorlage platziert werden. Vorteil ist, dass verschiedene Varianten ausprobiert werden können. Allerdings sieht man die Räume nur von oben.

 


 

Ein Computerprogramm nutzen

Für die Erstellung eines Wohnungseinrichtungsplanes kann auch ein Computerprogramm benutzt werden. Auch hier gilt es, einen Grundriss der neuen Wohnung zu erstellen. Fenster und Türen sind schnell eingefügt. Möbel und andere Einrichtungsgegenstände können ausgewählt werden. Dabei lassen sich die Maße individuell anpassen. Eine farbige Gestaltung ist möglich. Betrachten lassen sich die Räume mit einem komfortablen Programm nicht nur von oben. Man kann die Einrichtung auch in 3D betrachten, also einem räumlich wirkenden Bild. Man kann Räume von einem bestimmten Punkt aus ansehen oder sich sogar in einer Computeranimation im Raum bewegen. So entsteht ein sehr viel realistischer Eindruck als mit einer einfachen Zeichnung.

 

 

Category: Haus  Tags: , ,
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>