Sie setzen die Einrichtung erst richtig in Szene, können die Stimmung in den eigenen vier Wänden gestalten sowie natürlich Erleuchtung in der Dunkelheit verschaffen. Gemeint sind damit die oftmals sehr nachlässig ausgewählten Lampen und Leuchten. Sie gibt es nicht nur in allen Farben und Formen, sondern sie sind ebenso in allen Intensitätsstufen und Graden der Helligkeit erwerbbar.

 

Doch welche Faktoren müssen Sie vor Ihrer Kaufentscheidung womöglich berücksichtigen, damit Sie wirklich alle Vorteile des Lichtes in Ihrem Wohnbereich nutzen können? Dabei kommt es vor allem ganz auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche sowie auf den Wohnraum an, den Sie Ihr Eigen nennen. Ein paar Grundregeln gibt es allerdings doch, die jeder in seine Überlegungen mit einbeziehen sollte. Dazu gehört zum Beispiel, dass eine möglichst große Vielzahl und Varietät an Lampen ein optimales Licht für jede Gelegenheit schafft. Abhängig vom jeweiligen Raum werden Sie außerdem andere Ansprüche an die Lichtverhältnisse haben. Während im Wohnzimmer ein warmes rötliches Licht für Wohlfühl-Klima und entspannte Stimmung sorgt, ist in der Küche eine Glühbirne in warmweiß perfekt zum Ausleuchten.

 

Lassen Sie einen Raum nie komplett im Licht erstrahlen, sondern erlauben Sie ebenso schattige Bereiche. Nutzen Sie stattdessen die Beleuchtung, um bewusst Akzente zu setzen und Ihre Lieblingsstücke wie Bilder oder den Souvenir-Schrank hervorzuheben. Hierbei gibt es bereits eine Vielzahl von Möbeln mit eingebautem LED, welche in den verschiedensten Farben einsetzbar sind. Erzeugen Sie durch Leuchten mit eingebautem Dimmer gezielt Stimmungen für die romantischen Momente. Gerne werden auch Bewegungsmelder in der Wohnung zur Steuerung des Lichtes eingesetzt, speziell im Flurbereich sowie für ältere Menschen sind sie eine echte Bereicherung.

 

Jede Lampen-Art bringt ihre eigenen Vorteile für den jeweiligen Wohnbereich, nehmen Sie sich daher auch für die Lichtgestaltung Ihres Zuhauses genügend Zeit. So schaffen Sie sich Ihre persönliche Wohlfühloase.