Immer wieder auch in der Großstadt nerven Mäuse im Haus oder in der Wohnung. Oft ist es gar nicht so schlimm, wenn mal etwas von den Lebensmitteln fehlt, aber nervend ist wenn sie Krach machen mitten in der Nacht.

 

Mäuse fangen oder vertreiben

 

Das Nagen kann da ganz schön stören. Der einfachste und humanste Weg ist alle findbaren Löcher also Wohnungen und möglichen Eingänge mit einem Terpentinlappen abzudichten. Der Geruch vertreibt die Nager. Auch Pfefferminzblätter oder wilde Kamille auslegen, zb vor den Löchern oder möglichen Eingängen vergrault Mäuse.

 

Wer sie aber fangen will mit einer Falle oder einer Lebendfalle, der sollte auf folgende Tricks achten. Die Falle mit kochendem Wasser überbrühen und dann mit Speckschwarte einreiben. Lockmittel ist geröstetes Brot oder Nutella geeignet. Der Köder kann mit einem Tropfen Rosenöl verbessert werden.