Wer sich sattgesehen hat an den weißen Wänden und sich nach etwas neuem sehnt, der muss nicht zwangsläufig eine Komplettrenvovierung der Wände starten. Auch ohne zu streichen oder zu tapezieren ist es durchaus möglich die eigenen vier Wände aufzufrischen und zu verschönern. Optische Auffrischer in Form von Wandaufklebern sind eine gute Lösung. Wandaufkleber gibt es in vielen Motiven und sogar zum selber gestalten mit eigenen Motiven. So hat man die Möglichkeit seine Räumlicheiten innovativ, individuell und einfach besonders zu gestalten. jeder Raum erhält eine persönliche Note ohne viel Aufwand mit einem beeindruckenden Ergebnis.

 


 

Hat man das gewünschte Motiv erhalten kann die kreative gestaltung des Zuhauses beginnen. Nach eigener Wahl kann man jedes beliebige Zimmer damit gestalten. Vor allem Kinder erfreuen sich an lustigen Motiven. Mit Wandaufklebern kann man schnell ein kleines Prinzessinnenschloss erschaffen oder eine Ritterburg, auch Piratenboote oder ein Zirkus der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

 

Anleitung zum Bekleben

 


 

Vor dem Aufkleben, sollte der zu beklebende Untergrund, in diesem Fall die Wand, von Staub und anderen Verunreinigungen befreit werden. Der Untergrund sollte zudem trocken sein, damit der Kleber besser haftet. In der Regel lassen sich Wandtattoos problemlos wieder lösen, wenn sie nicht mehr gefallen oder ein Umzug ansteht. Nach den der Untergrund gereinigt worden ist, sollte der Wandaufkleber vorsichtig vom Unterpapier gelöst  und an der Wand platziert werden. Ist der Wandaufkleber an der richtigen Stelle platziert sollte fest angedrückt werden. Nun muss nur noch das Klebepapier entfernt werden.

 

 

Am besten halten Wandaufkleber auf glatten Untergründen. Wandaufkleber sind nicht nur in Bastelläden erhältlich, eine riesige Auswahl erhält man auch in Onlineshops wie Wandaufkleber.com, die häufig noch die Option der individuellen gestaltung anbieten.