Standartwasserhähne haben meist ein langweiliges Design. Wer ein individuelles Bad oder eine Küche haben möchte ist mit einer derartigen Standartarmatur oft nicht glücklich. Viele trauen sich aber nicht zu, eine Waschtischarmatur zu wechseln. Diese Arbeit ist eigentlich gar nicht so schwer und normaler Weise von Jedermann mit kleinem handwerklichen Geschick lösbar.

 

Als Unterstützung gibts hier eine kleine Anleitung zum Wechseln einer Waschtischarmatur:

 

1. Zunächst sollte man sich eine Armatur suchen, die einem gefällt. Auf Webseiten wie zum Beispiel www.emero.de findet man neben günstigen Badzubehör auch moderne Waschtischarmaturen.

 

2. Ist das gute Teil da, kann es ans montieren gehen. Als erstes muß die Wasserzufuhr zur Armatur unterbrochen werden. Unter dem Becken sind 2 Anschlüsse zu sehen, an denen  jeweils ein kleiner drehbarer Hahn befindet. Nachdem man sie zu gedreht hat kann man durch Öffnen des Wasserhahnes prüfen ob sowohl beim Warmen als auch beim kalten Wasser die Zufuhr unterbrochen ist.

 


 

3. Jetzt kann man beginnen, oberhalb !!! dieser Wandanschlüsse die Leitungen zu demontieren. Es handelt sich meist um sogenannte Flexschläuche. Die Verschraubungen lassen sich mit einem Maulschlüssel oder einer Rohrzange lösen. Im Baumarkt gibt es günstig ganze Schlüsselsätze. Damit hat man immer den Passenden dabei. Danach wird die Armatur vom Waschbecken geschraubt und vorsichtig nach oben aus dem Waschbecken herausgezogen. Muß auch der Waschbeckenverschluss gewechselt werden, stellt man am besten einen Eimer unter den Siphon, löst die Verschraubungen und entfernt ihn von Becken und Wand. Achtung – es befindet sich immer Restwasser im Siphon. Nun kann der Waschbeckenverschluss mittels Rohrzange vom Waschtisch gelöst werden.

 

4. Als nächstes gehts wieder Rückwärts. Wichtig ist vor der Montage das genaue Durchlesen der Montageanleitung. Nur so ist sicher, das alle Dichtungen am richtigen Platz sind. Die neue Armatur wird von oben ins Becken gesetzt, befestigt und die neuen Schläuche mit den Wandanschlüssen verbunden. Als nächstes montiert man den neuen Waschbeckenverschluss am Waschbecken und schließt den Siphon an.

 

5. Jetzt können die Wandanschlüsse wieder vorsichtig geöffnet werden. Achtet dabei immer darauf, ob es irgendwo tropft. Ist alles dicht sollte man die Waschtischarmatur mindesten 5 Minuten in  allen Temperatur Einstellungen laufen lassen, und dabei ständig kontrollieren ob es irgendwo tropft.  Falls nötig müssen die Verschraubungen an den Schläuchen oder dem Siphon nachgezogen werden.