Was ist ein Dampfgarer?

 


Statt mit heissem Wasser werden Gemüse oder Fleisch mit Dampf gegart. Schon für 50 Euro, es gibt auch Modelle, die von der Stiftung Warentest als sehr gut getestet worden sind, ist so ein Gerät zu erwerben.

 

Nötig ist nur ein normaler Stromanschluss. Wer wenig Platz hat, der kann fast alle Menus mit einem Dampfgarer zubereiten. Die Garzeiten sind etwas geringer als beim Kochen auf der Herdplatte, dafür ist der Stromverbrauch deutlich geringer.

 

Das zu garende Lebensmittel einfach in den Topf legen, da ein Dampfgarer meist mehrere Töpfe besitzt, und garen lassen. Die Garzeiten werden in einer Tabelle gezeigt und starten. Nach 20 Minuten sind aus rohen Kartoffeln Pellkartoffeln geworden.

Gerichte mit Dampfgarer zubereiten.

Und was noch dazu kommt, die Garzeiten können vorher einprogrammiert werden mit der Zeitschaltuhr. Ich komme z.B. um 18 Uhr von der Arbeit, starte morgens das Gerät, indem ich auf 17 Uhr 40 schalte, lege die Kartoffeln ein und komme nach Hause um Punkt 6 und die Kartoffeln sind gar und heiss.

 

Egal ob Dessert, Suppe, Fleisch, Fisch oder Gemüse, alles lässt sich garen, besser und sparsamer als mit einem Herd.