Bevor man die Waschmaschine aufstelltWaschmaschine anschließen - (c) celila @ sxc.hu

Man sollte vorher prüfen, ob es möglich ist an den gewünschten Ort eine Waschmaschine aufzustellen möglich ist. An diesem Ort sollte man schauen, dass erstens ein Stromanschluss vorhanden ist, zweitens muss ein Wasserhahn für den Anschluss der Waschmaschine vorhanden sein und zu guter letzt sollte man auch gucken ob ein geeigneter Abfluss vorhanden ist. Diese 3 Dinge braucht man auf jeden Fall. Wenn man aber die Waschmaschine wieder am alten Platz aufstellt, kann man sich diesen Schritt ersparen. Bereits während des Kaufs einer neuen Maschine sollte geklärt werden, ob der Verkäufer bzw. die liefernde Spedition eine Entsorgung des Altgerätes anbietet. Dies ist sehr sinnvoll, da eine Waschmaschine über 50 kg wiegt und nicht mal eben so entsorgt werden kann. Auf der Internetseite waschmaschine-ratgeber.de werden weitere Tipps zum Kauf eines neuen Gerätes gegeben, die unbedingt beachtet werden sollten.

 

Waschmaschine geliefert bekommen

Wenn die Waschmaschine jetzt angekommen ist, sollte man erst mal prüfen, dass auch alle Transportsicherungen vorhanden sind. Diese findet man an den Füßen der Waschmaschine und bei der Trommel. Diese müssen nun nach den Angaben der Hersteller entfernt werden. Damit man nichts beschädigt.

 

erstes Aufstellen der Waschmaschine

Nun kann man die Waschmaschine schon am gewünschten Ort aufstellen, aber man muss damit man Platz zum anschließen hat, circa 50 Zentimeter platz zur Wand lassen.

Wenn der Platz nicht reicht, genügen auch 30 Zentimeter. Weniger sollte man aber auf keinen Fall platz lassen.


 

Anschließen des der Anschlüsse

Als erstes sollte man den Ablaufschlauch der Waschmaschine anschließen. Man muss hier für den Ablaufschlauch auf der installierten Ablaufeinrichtung schieben, und den Schlauch vor den herunter Rutschen sichern, da man sonst eine böse Überraschung erlebt. Hat man keine Ablaufeinrichtung reicht es auch wenn man den Schlauch zum Beispiel der Badewanne hängt.

Aber auf jeden Fall muss hier auch aufgepasst werden, das er nicht aus der Badewanne rutscht.

Jetzt kann man mit den Wasseranschluss weitermachen. Dafür ist an diesem Schlauch ein Drehgewinde, das man jetzt an den Wasserhahn schrauben kann. auch hier muss man aufpassen da das Gewinde meist aus Plastik besteht, es deshalb beschädigt oder kaputt gehen kann, wenn es nicht richtig gerade darauf geschraubt wurde. Nun sollte man den Wasserhahn öffnen um zu testen ob auch alles dicht ist.

Zu letzt sollte man den Strom anschließen. Hierfür reicht eine normale Steckdose, die extra abgesichert ist.

 

Aufstellen der Waschmaschine

Nun kann man endlich die Waschmaschine in die Endposition rücken. Ganz wichtig ist hierbei, dass man keinen Schlauch und kein Kabel einquetschen tut. Es sollte auch darauf geachtet werden das sie ganz sicher und waagerecht steht. Dafür nimmt man eine Wasserwaage und legt sie auf die Waschmaschine und schaute, ob sie sich in Waage befindet.

Wenn alles soweit in Ordnung ist kann man mit den ersten Probelauf beginnen.