Viele Anbieter setzen im Internet auf Coupons. Also Gutscheine, mit denen man ein Produkt mit Preisnachlass erhält, aber vorher dafür bezahlt. Oft sowohl für den Kunden als auch für den Anbieter nutzbringend.

 

Es gibt aber auch Anbieter, die mit unseriösen Angeboten Kasse machen wollen. Davor muss man sich schützen – die Anleitung sollzeigen, wie.

 

Zum einen muss man auf etwaige versteckte Kosten achten. Vor Ort darf es nicht noch weitere Gebühren geben und eine Fehlerbehebung darf ebenfalls nichts kosten (allein schon nach dem BGB).

 

Wichtig ist ebenfalls, dass man sich vorher gut informiert, welche Leistung man erhält. Bei Coupons im Bereich Gastronomie sind oft die Auswahlmöglichkeiten begrenzt, bei anderen Produkten sollten die dazugehörigen Daten möglichst genau beschrieben sein.


 

Auch bei übermäßig reduzierten Angeboten ist Vorsicht geboten – meistens wird an der Qualität gespart. Oder: Die Einlösung des Gutscheins ist termingebunden und es sind beim Anbieter – ausgerechnet – immer keine Termine frei.

 

Ist der Coupon nicht mehr gültig (laut Angabe auf dem gekauften Schein) hat man dennoch auch danach das Recht, die Leistung zu erhalten.

 

Beachtet man diese Punkte, kann schon fast nichts mehr passieren und der Coupon ist ein echtes Schnäppchen.