Facebook – kaum noch Leute ohne diese riesiege „Vernetzung“,
und in den Nachrichten dauerhaft Meldungen wegen Datenschutzverletzung!


Dabei ist es ziemlich leicht, sein Profil richtig einzustellen.

Man loggt sich ein und geht erstmal oben links auf „Konto“.
Nun sieht man eine Übersicht – der Hauptteil besteht aus „Inhalte auf

Facebook teilen“. Dort ist es schlau, seine Inhalte nur für „Freunde“

sichtbar zu machen um unerwünschten Leuten den Blick auf seinen Status zu

verbieten.

 

Nun gehts auch direkt schon zum Hauptteil.

Oben sehen wir den Punkt “ Auf Facebook vernetzen “ , was allerdings nicht

wirklich sichtbar ist, ist das man dort überhaupt etwas Einstellen kann

aufgrund das der Hauptteil, wie oben schon erwähnt, den Inhalten gewidmet

ist.

 


 

„Auf Facebook vernetzen“ dort nehmen wir Einstellungen vor wie z.B. „Nach

dir auf Facebook suchen“ , Anfragen & Nachrichten schicken, Freundesliste

anzeigen & Co. 😉

 

Jenach belieben , entscheidet natürlich jeder für sich. Deswegen gehe ich

darauf jetzt auch nicht weiter ein.

Klickt auf „< Zurück zu Privatsphäre“ um auf das vorherige Menü zu kommen.

Auch (wie ich finde) etwas unklar bzw. nicht wirklich sichtbar, sind die

unteren Kontrollpunkte „Anwendungen und Webseiten“ , „Blockierliste“ und

„Kontrolliere die Inhalte, die du mit anderen teilst“.

Was man dort einstellen kann, ist dann nach Klick auf das jeweilige

Controllpanel wesentlich erklärt.

Ich gehe deswegen nicht auf jedes einzelne ein.


 

Für mich der wichtigste Punkt allerdings ist bei „Anwendungen und

Webseiten“ -> Öffentliche Suche. Dort entfernt ihr am besten den Harken

wenn ihr nicht wollt, dass man bei Eingabe eures Namen direkt bei Google

auf Platz 1 erscheint 😉

Klickt euch etwas durch, die Hauptpunkte wurden erwähnt und wie ihr

Einstellen müsst, ist letzendlich jedem selbst überlassen.

 

Fazit: Nehmt euch die Zeit und stellt alles nach euren Wunsch ein. Außer

ihr wollt jeden wissen lassen, was ihr gerade macht, auf welche Fotos ihr

zu sehen seid und was sonst noch so ansteht 😉