Wer seine Soße nicht mit Mehl binden möchte hat die Möglichkeit hierfür Speisestärke zu benutzen.

 

Das Binden der Soße ist dabei eigentlich ganz einfach. Für ca. 500 ml Soße benötigt man 1 guten Teelöffel Speisestärke. Man nimmt zunächst mit einer Tasse etwas vom vorhandenen Soßenfond ab – etwa eine 3/4 Tasse. Hierin wird die Speisestärke eingerührt bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

 

Dieses Speisestärke Soßen Gemisch wird nun unter ständigem Rühren in die restliche Soße gegeben. Das ständige Rühren ist das Wichtigste, nur so können Klumpen in der Soße verhindert werden. Nach einem kurzen Aufkochen ist die Soße servierfertig.

 

Hinweis: Sollten doch mal Klümpchen vorhanden sein – die soße nicht gleich wegschütten! Man kann sie einfach durch ein Sieb laufen lassen. dort sammeln sich die Klumpen und man hat trotzdem eine perfekt gebundene Soße.