Heute möchte ich euch zeigen, wie man einen Apache2 Webserver mit PHP und MySQL auf Linux installiert. In diesem Tutorial / Anleitung wurde Debian verwendet, bei anderen Linux-Betriebsystemen können sich einzelne Schritte ändern.

 

Geht als erstes in die Konsole eures Linux-Rechners bzw. Servers und gebt folgende Befehle nacheinander ein:

 

apt-get update && apt-get dist-upgrade
apt-get install apache2 php5 libapache2-mod-php5

 

Dadurch wird Apache2 als Webserver mit der PHP-Erweiterung installiert. Durch das Öffnen eines Browsers und der Eingabe von 127.0.0.1 in die Adresszeile sollte folgender Text erscheinen:

 

It works!
This is the default web page for this server.
The web server software is running but no content has been added, yet.

 

Wenn dies der Fall ist. wurde bis jetzt alles richtig gemacht. Nun fehlt nur noch die MySQL-Datenbank, welche mit folgenden Befehl installiert wird:

 

apt-get install mysql-server mysql-client php5-mysql

 

Für das phpMyAdmin Webinterface zur webbasierten Verwaltung von MySQL-Datenbanken müsst ihr noch nacheinander folgende Befehle eingeben:

 

apt-get install phpmyadmin
Echo Include /etc/phpmyadmin/apache.conf >> /etc/apache2/apache2.conf
/etc/init.d/apache2 restart

 


Danach sollte phpMyAdmin unter [url]http://127.0.0.1/phpMyAdmin[/url] oder [url]http://IP-Adresse/phpMyAdmin[/url] erreichbar sein.

 

Nun habt ihr einen voll funktionsfähigen Webserver mit PHP und MySQL auf Apache-Basis. Mit einem Tool wie Froxlor kann die Verwaltung von Webspace sehr vereinfacht werden.