Sie haben eine PDF-Datei aus dem Internet heruntergeladen oder zugeschickt bekommen und möchten diese aus persönlicher Vorliebe lieber als JPG-Datei gespeichert haben?

 

Hier nun eine Anleitung zum Umwandeln einer PDF Datei in eine JPG-Datei:

 

Sie haben das Programm Adobe Acrobat Pro auf Ihrem Rechner installiert? Perfekt!

1. Öffnen Sie die PDF-Datei in Acrobat Pro.

 

2. Wählen Sie in der Arbeitsleiste oben „Datei“ mit der Maus aus.

 

3. Gehen Sie in dem ausgefahrenem Drop-Down-Menü bis zum Punkt „Exportieren“

 

4. Rechts des Menüs sollte nun ein weiteres Menü ausgefahren worden sein. Dort fahren Sie mit der Maus über „Bild“ und wählen dann „JPG“ aus.

 

5. Dann öffnet sich ein Fenster in dem Sie wählen können, wo Ihre JPG-Datei gespeichert werden soll. Wählen Sie den Namen und den Speicherort so, dass Sie die Datei auf jeden Fall wiederfinden können.

 

6. Nun noch auf „Speichern“ klicken und schon wurde aus Ihrer PDF-Datei ein JPG Bild.

 

 

 

Sollten Sie nicht das Programm Adobe Acrobat Pro besitzen, können Sie sich den kostenlosen Adobe Acrobat Reader von der Adobe-Website herunterladen.

 

Auch mit diesem ist es möglich die Dateien umzuwandeln.

 

Wenn Sie diesen auf Ihrem Rechner installiert haben, öffnen Sie ihr PDF-Dokument mit dem Acrobat Reader.

 

Nun sollten Sie das Dokument in der gewünschten Größe anzeigen lassen. Die neue Datei wird exakt so abgebildet, wie Sie diese auf dem Bildschirm sehen. Ist eine Seite abgeschnitten, so wird diese auch in Ihrer neuen Datei abgeschnitten sein

 

In der Symbolleiste finden Sie ein kleines Kamera-Symbol. Dieses steht für das Schnappschuss-Werkzeug. Sollte sich das Symbol nicht dort befinden können Sie es sich ganz einfach anzeigen lassen. Dafür klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Symbolleiste. Ganz unten können Sie dann „Weitere Werkzeuge“ auswählen. Es wird ein neues Fenster aufgehen, dort setzen Sie den Haken bei „Schnappschuss-Werkzeug“. Mit „OK“ bestätigen und schon wird das Kamera-Symbol in der Leiste angezeigt.

 

Im nächsten Schritt wählen Sie das Werkzeug aus. Ihr Mauszeiger wird sich zu einer Art Fadenkreuz wandeln. Jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie klicken einmal auf eine Seite. Dann wird der komplette Textblock der Seite in Ihre Zwischenablage kopiert. Oder Sie ziehen mit gezogener Maustaste einen Rahmen um den Teil, den Sie kopieren möchten. Wie Sie sich auch entscheiden bekommen Sie eine Nachricht, dass der Text kopiert wurde.

 

Als nächstes öffnen Sie ein Bildbearbeitungsprogramm wie zum Beispiel Adobe Photoshop oder Gimp. Wenn Sie diese nicht besitzen können Sie auch das Windows-Programm Paint benutzen. Dieses finden Sie im Startmenü unter „Alle Programme“ > „Extras“.


 

Im gewählten Programm müssen Sie, sofern es dies nicht automatisch macht, eine neue Datei anlegen.

Fügen Sie dann den kopierten Text aus Ihrem PDF über „Datei“ > „Einfügen“ in die neue Datei ein.

 

Der letzte Schritt ist dann das Speichern der Datei. Dies bewerkstelligen Sie über „Datei“ > „Speichern unter“. Wählen Sie einen Namen und einen Speicherort, wo Sie die Datei auf jeden Fall wiederfinden. Achten Sie beim Dateiformat darauf, dass JPG ausgewählt ist.

 

Und schon ist das PDF umgewandelt.