Ein sehr nettes kleines Programm, um euer Windows zu verbessern ist CCleaner. Es ist kostenlos.

 

Es eignet sich in erster Linie, um den Müll an Daten, der auf der Festplatte liegen bleibt zu entfernen. Unter Anderem kann das Programm auch die Registry reparieren und nach Fehlern suchen und diese auch innerhalb von wenigen Minuten beheben.

 

Doch wie benutzt man das Programm?

 

Als erstes gebt ihr bei Google die Suchbegriffe: „CCleaner Download“ ein. Sucht euch dann einen geeigneten Anbieter und ladet die Software herunter.

 

Macht einen Doppelklick auf die Exe und installiert das Programm. Links unter dem Reiter CCleaner ist das Hauptmenü der Software, bei der ihr alte Internetdatein, Formulardaten, Cookies und Verlauf von den einzelnen Internetbrowsern löschen könnt. Des weiteren reinigt Ccleaner gleichzeitig den Papierkorb und alte abgelegte Datein.

 


Seid ihr euch doch nicht wirklich sicher, könnt ihr auch auf „Abbruch“ klicken. Unter dem Reiter „Registry“ könnt ihr wie gesagt die Registry checken und nach Fehlern suchen, die ihr dann auch gleich beheben könnt. Es empfiehlt sich jedoch vorher eine Sicherheitskopie von der Registry anzulegen falls irgendetwas danach nicht mehr ordentlich funktioniert.

 

Eine der wichtigsten Funktionen des Ccleaners ist unter „Extras“ zu finden. Da könnt ihr verschiedene Programme aus dem Autostart nehmen. Ihr könnt dabei Einträge komplett löschen oder einfach nur deaktivieren. Zusätzlich wird angezeigt, ob der Eintrag für das System wichtig ist.