Funktionen in Excel 2007 dienen dazu, viele Vorgänge zu vereinfachen und zusammen zu fassen.

 

Eine der meistgebrauchten ist die SUMME.

 

Zu dieser kommt man auf zwei Wegen: Entweder man schreibt =SUMME() oder man klickt auf das Summensymbol in der Bearbeitungsleiste.

 

Sie lässt sich sowohl bei Spalten, bei Zeilen, als auch bei Spalten und Zeilen anwenden. Dies wird durch den Inhalt in den Klammern angegeben.

 

Ein Spaltenbereich wäre zum Beispiel C1:C4.

 

Ein Zeilenbereich entsprechend A4:D4.

 

Und ein Bereich, indem sowohl Spalten als auch Zeilen addiert werden A1:B5.

 

Noch einfacher: AutoSumme


 

Durch Klicken des Summensymbols in der Bearbeitungsleiste erhält man von Excel 2007 nicht nur eine Erklärung der Funktion, sondern man kann auch sehr einfach mit ihr arbeiten. Lediglich ein Klick und ein Ziehen der Maus über den Bereich, welcher addiert werden soll, ist dann noch nötig. Tippfehler können durch diese Methode sehr leicht vermieden werden.

 

 

Regeln

Zwei kleine Regeln gibt es dennoch zu beachten: Erstens sind Leerzellen vorher zu eliminieren. Auch an sich können Zellen ohne Inhalt zu Fehlern führen. Sie sollten daher mit einem Wert von Null gefüllt werden.