Plastikkarten drucken

 

 

Anwendungen für individuelle Plastikkarten gibt es viele: Von Kundenkarten, über Ausweise für Mitglieder oder Mitarbeiter bis zu Giftcards, Gutscheinkarten und Einladungen. In quasi jedem Geldbeutel finden sich diese bedruckten PVC Kärtchen, beinahe jeder von uns nutzt sie täglich. Doch wie kann man Plastikkarten mit seinem eigenen Layout bedrucken?

 



 

 

[caption id="attachment_5494" align="alignleft" width="150" caption="© szazesk2 sxc.hu"][/caption]

1. Plastikkarten drucken lassen

 

Die bequemste Möglichkeit ist, einen Dienstleister mit der Produktion der eigenen Plastikkarten zu beauftragen. Gute Anbieter bieten neben der Bedruckung mit dem vorgegebenen Layout auch eine individuelle Personalisierung (bspw. mit Namen, Nummern, Fotos) und nach Bedarf auch Kodierung an. Je nach Auflagenhöhe der gewünschten Karten werden diese in verschiedenen Druckverfahren produziert. Ab einer Auflage von ca. 250 Karten bietet die Offsetproduktion das beste Druckergebnis zu wirtschaftlichen Kosten. Für kleinere Auflagen lohnt sich diese industrielle Produktionsart nicht, da die Einrichtungskosten der Offsetmaschinen recht hoch sind. Doch auch kleinere Auflagen können durch Dienstleister produziert werden. Dies geschieht dann meist im Digital- oder Thermodruck.

 


 

2. Plastikkarten selber drucken

 

Auch eine eigenständige Produktion von individuellen Plastikkarten ist problemlos möglich. Hierfür gibt es auf dem Markt eine Vielzahl unterschiedlicher Desktop-Kartendruckermodelle. Je nach Anforderung reichen diese Modelle von Kleinauflagendruck bis zu besonders schnellen, hochqualitativ druckenden Geräten, die neben der Bedruckung auch die Kodierung der Plastikkarten mit implementierter Technologie leisten können. Preislich beginnen diese Kartendrucker bei ca. 700 Euro – nach oben ist durch eine große Auswahl an Optionen und Zusatzmodulen kaum eine Grenze gesetzt. Die Plastikkartendrucker lassen sich problemlos in quasi jede Büroumgebung integrieren und direkt vom PC ansteuern. Das Handling ist bei den Geräten der neuen Generationen kaum komplizierter als der Betrieb eines herkömmlichen Büro-Papierdruckers. Somit kann die Plastikkartenproduktion extrem flexibel und ganz nach Bedarf erfolgen.