Bereits bekannt ist, dass am 30. April der Umstieg von analogem zu digitalem Fernsehen erfolgt. Es ist aber noch eine Erweiterung möglich, durch welche die Qualität des TV-Bildes erheblich verbessert wird – sowohl in der Schärfe als auch in der Farbsättigung: HDTV.

 


 

Als erstes ist der Weg des Umstiegs auf den digitalen Empfang möglich.

 

Eine zweite Möglichkeit ist über die schnelle Internetverbindung gegeben. Dazu ist die Suche nach einem Fernseher im Elektronikladen oder im Internet nötig. Dieser sollte folgende Eigenschaft unterstützen: HD ready oder HD ready 1080p, meistens vorhanden bei neuen Flachbildschirmen. Was zuletzt noch fehlt und anzuschließen ist, ist eine HD-Empfangsbox / HD Receiver, erhältlich ab einem Preis von 80 Euro.

 

Wer seinen alten Bildschirm ohnehin gegen einen neuen austauschen möchte, kann sich ein weiteres Gerät sparen. Die neuesten Modelle haben diese HD-Empfangsbox bereits integriert.

 

Um danach auch die Sender sehen zu können, sind diese mit dem Suchlauf zu finden. Aktuell gibt es Das Erste, ZDF und Arte in HD. Folgen werden die dritten Programme mit BR, NDR, WDR und SWR. Alle sind extra mit HD gekennzeichnet. Auch die Programmzeitschriften nehmen diese Sender mit in ihr Portfolio auf.

 

Der Bezahl Sender „SKY“ hat schon jetzt ein riesiges Angebot an HD Angeboten.